Samstag, 2. März 2013

BOY

Vielleicht mag das Thema an einigen vorbeigegangen sein, die anderen sind wiederum wahrscheinlich schon genervt davon und auf die Gefahr hin, einige Leser zu verlieren, verfasse ich diesen Post nun letztendlich doch. Länger spiele ich schon mit dem Gedanken, etwas derartiges zu schreiben, doch hielt ich mich bisher zurück. Mittlerweile jedoch möchte ich nicht meinen Mund halten und somit tippe ich diese Zeilen.

Das Thema, um das es gehen soll, ist die von einigen verachtete, von anderen heiß geliebte Trendmarke "BOY London". Stars und Sternchen tragen sie durch die Gegend und auch hier finden sich immer mehr Anhänger. Das Motiv sollte mittlerweile allseits bekannt sein.
Auf Instagram und eben auch hier auf Blogger posten immer mehr Menschen ihre ach so tollen neuen Pullover.
Schlicht in schwarz gehalten, Marke draufgeklatscht und ein "Vögelchen", welches natürlich ganz zufällig und ohne Hintergedanken über das O platziert wurde. Wenn diese Konsumenten nun darauf aufmerksam gemacht wurden, kommt meist nur ein "Oh, das war mir gar nicht bewusst".
Es sei doch nur ein Adler. Wer jedoch richtig aufgepasst hat im Geschichtsunterricht sollte sich bewusst sein, dass es eben nicht nur ein Adler ist. Es ist der Adler. Der Adler, der schon seit dem römischen Reich existiert und von dem Nationalsozialismus für seine Zwecke missbraucht wurde. Der Adler, unter dem Massenmorde und Rassenhass propagiert wurde.
Nur weil diese Marke ein momentaner Trend ist, heißt das nicht, dass man beim Konsumieren seine Augen verschließen sollte und blind einfach der Masse folgt. Kopf einschalten - dann kaufen. Und sich vielleicht erst einmal mit der deutschen Geschichte auseinandersetzen.
Wie kann man sich in einem Kleidungsstück wohlfühlen, wenn es soviel Negatives ausstrahlt?
Ich sage nicht, dass jeder ein Nazi ist, der BOY trägt. Ich sage lediglich, dass diese Personen ihre Augen vor etwas ganz offensichtlichem verschließen und konsumieren ohne nachzudenken.

Wir appellieren hiermit an euch, der Mode auch Grenzen zu geben, die eben nicht überschritten werden sollten. Wir bitten darum, nicht jedem Trend zu folgen, besonders, wenn es um solche sensiblen Themen geht. 

Kommentare:

  1. Oha! Da dank ich dir doch mal für diesen Post - ich gehöre nämlich zu denen, an den das Thema komplett vorbeigegangen ist. Lediglich die Caps mit dem BOY-Schriftzug sind mir hier und da (hauptsächlich wohl auf Lookbook, da ich eher wenig Fashion/Trend-Blogs verfolge) aufgefallen. Bilder von den Pullis mit Reichsadler o.ä. musste ich mir aber eben erst mal ergooglen.
    Angesichts dessen, wie unreflektiert die Mode- und vor allem Blogger-Szene gegenüber so vielen Dingen ist, überrascht mich das Ganze jetzt aber leider nicht so wirklich...trauriger Trend.

    AntwortenLöschen
  2. danke! ich schreibe unter jeden post mit einem solchem pulli meine meinung, werde von allen seiten angegangen "es ist doch nur ein pulli" und "das ist 60 jahre her" aber es ist eben nicht nur ein pulli. ich finds total krass, wie die träger entschuldigungen suchen und alle kritik abblocken. die nazis haben den adler schließlich nicht ohne grund ausgewählt, er ist ein überzeugendes symbol, von stärke und kraft und freiheit (welch ein widerspruch!), trotzdem sollte man sich aber bewusst machen, was man damit ausstrahlt und ich würde nie einen solchen pulli tragen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne die Marke persönlich nicht, aber die Rechten sind leider nicht so dumm, wie man sie einschätzt! Es gibt mittlerweile so viele "unauffällige" Zeichen, die sie für sich benutzen. Leider fällt mir gerade die HP nicht mehr ein, auf denen genau solche Zeichen und Marken gelistet sind...

    AntwortenLöschen
  4. DANKE. Endlich schreibt es mal jemand!

    AntwortenLöschen
  5. Merci dafür <3 Wenn es in Ordnung ist, kopiere ich mir euren Text (natürlich mit Verweis zu eurem Blog)? Ist das ok?

    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Danke für diesen Text, toll geschrieben! Ich hoffe mehr Blogger schreiben darüber, diese grenzenlose Ignoranz kotzt mich an.

    AntwortenLöschen